Top Tools, Apps und Websites für die Reise

Das Internet hast auch die Reiseplanung revolutioniert, oder zumindest geht es mir so. Früher ging man noch ins Reisebüro, wälzte Kataloge oder fragte Freunde und Bekannte nach Tipps und Kontakten. Diese Zeiten sind vorbei, im Internet findet man nahezu alle Informationen, die es zur Reiseplanung bedarf. Und selbst vor Ort kann man sich größtenteils auf technische Hilfsmittel verlassen! Hier unsere Tipps für moderene Reisehelfer:

1. Bewertungen von Unterkünften online checken

Damit es beim einchecken im Hotel keine bösen Überraschungen gibt, kann man online nachlesen, wie andere Gäste die jeweilige Unterkunft erlebt haben. Schlechter Service, schlechte Lage, schlechtes Essen? Steht alles auf tripadvisor und Co.

 

2. Die Lage checken

„Idyllisches Fischerdorf, nur 200 Meter zum traumhaften Sandstrand“? Einfach mal Google Maps anschmeissen und in der Satellitensicht die Adresse der Unterkunft begutachten. Oft ist das entsprechede Gebäude durch Vergleiche mit Fotos auf der jeweiligen Homepage gut zu  erkennen.

 

3. Die Community fragen

Zu fast jedem Reiseland gibt es deutsche Foren von und für regelmäßige Besucher, teilweise sind dort auch ausgewanderte Deutsche anzutreffen die besonders gut informiert sind. Einfach mal anmelden und durchklicken.

 

4. Mobil planen

Ob bei der Vorbereitung oder vor Ort, es gibt mittlerweile jede Menge nützliche Reise Apps, mit dem Google Übersetzer fürs Handy zum Beispiel fällt der Einkauf im fremden Supermarkt gleich leichter.

 

5. Ein erstes Bild machen

Dank Flickr, Fotolia und Co kann man mit Hilfe der privaten Urlaubsfotos anderer Urlauber schonmal erste unretouchierte Bilder der Gegend sehen, die nicht für Kataloge extra rausgeputzt wurden.

 

Bildquelle: Lothar Henke  / pixelio.de, CC BY-SA 2.0

GD Star Rating
loading...

Sag uns deine Meinung!

*