Die schönsten Urlaubsziele 2014

Die meisten Menschen verbringen ihren Urlaub gerne in warmen Gefilden, da das Alltagswetter in Deutschland über die Hälfte des Jahres doch eher kalt und regnerisch ist. Würde man in einer beliebten Einkaufsstraße in Deutschland deshalb spontan einige Menschen nach ihren schönsten Urlaubszielen fragen, wären die Antworten daher sicher ziemlich ähnlich.

[Read more…]

Incoming search terms:

Osteuropa-Reise: Alternativen zur Städtetour

Osteuropa ist als Reiseziel noch nicht ganz so frequentiert, wie andere Regionen Europas und hat dabei dennoch viele Schätze der Natur und Kultur zu bieten. Reisen nach Osteuropa, abseits des hektischen Treibens in den Städten, sind zu empfehlen. Die schönsten Reiseziele stellen wir dir hier vor:

  • Einen Sporturlaub an der Polnischen Ostsee
  • Eine Kreuzfahrt am Schwarzen Meer
  • Einen Badeurlaub auf der Halbinsel Krim
  • Einen Skiurlaub in Kranjska Gora.

[Read more…]

Fußball-EM in Osteuropa: Ticketverkauf gestartet

2012 wird die Fußball-Europameisterschaft in Polen und der Ukraine ausgetragen. Der Ticketverkauf hat nun begonnen. Fußballbegeisterte sollten sich beeilen. Die Tickets sind sehr begehrt. Nur diesen Monat, also bis zum 31. März können die Tickets online bei der FIFA erworben werden.

Bald ist es soweit. Mit Polen und der Ukraine freut sich wohl ganz Deutschland bald wieder ins Fußballfieber zu fallen. Zumal für Jogi Löw nur der Titel zählt und wir uns nach den Erfolgen bei der WM 2010 viel versprechen dürfen. Unser junges Team dürfte geformter sein als noch zur WM in Südafrika und dann kommen noch die Turnierstärke und die Leidenschaft der deutschen Mannschaft dazu.

[Read more…]

Ostsee-Kreuzfahrten in Osteuropa: Die Anbieter im Überblick

Ostsee Kreuzfahrten sind gefragt wie nie. Wie der Deutsche Reiseverband bekannt gab schipperten im Jahr 2009 ganze 270.000 Deutsche mit Kreuzfahrtschiffen über die Ostsee.Vor allem die vielen Städtereisen locken die Touristen. In Osteuropa tun sich hier die Städte Danzig und St. Petersburg hervor. Es gibt dort einfach viel zu sehen. Wir schaffen Überblick über die Anbieter. [Read more…]

Incoming search terms:

Weihnachtsmenüs aus Osteuropa

Weihnachten rückt immer näher. Die Weihnachtsdekoration ist angebracht alle Weihnachtsmärkte besucht und langsam müssen Pläne für das Familienessen am Heiligen Abend gemacht werden. Wird in Deutschland meist mit Kartoffelsalat und Würstchen gefeiert, sind die Speisen in den osteuropäischen Ländern etwas traditioneller. In diesem Artikel möchte ich heute auf die unterschiedlichen Weihnachtsmeüs eingehen.

Welches Weihnachtsmenü in Deutschland an Heilig Abend gegessen wird, hängt stark von der Region in der Sie leben ab.  In vielen Familien wird mit Kartoffelsalat und Würstchen gefeiert, während anderer Familien große Weihnachtsmenüs auf die Beine stellen.

Ein eindeutiger Brauch existiert hier zu lande nicht. Ganz anders wie in den folgenden Osteuropäischen Ländern:

Russland

In Russland wird Traditionell ein Menü aus 12 Gängen gekocht. Jeder Gang steht für einen der 12 Apostel Jesu. Weihnachten ist das symbolische Ende der 40 Tage an halteten Fastenzeit. Dieser Tag wird traditionell mit einen Festspeise dem Sochivo gefeiert. Diese Speise wird aus Mandeln, Mohn, Honig und Getreide gekochte und ist ein Symbol für Ruhe und Unsterblichkeit.

Ukraine

Ähnlich wie in Russland wird in der Ukraine 12 Fastenspeisen aufgetischt. Gegessen werden verschiedene Sorten von Wareniki, eine Art Maultasche mit Füllung. Diese sind entwerder mit  Kartoffeln, gedünsteten Sauerkraut oder einer Mischung aus beiden gefüllt. Dazu gibt es eine Ukrainische Borschtsch, eine Suppe die traditionell mit roter Bete zubereitet wird. Dazu wird ein spezieller Krapfen gereicht der in eine Knoblauchsuppe getaucht wird. Das Symbol für Weihnachten ist Kutja, eine beliebte Nachspeise die vor allen bei Kindern sehr beliebt ist. Kutja wird vorwiegend aus gekochten Weizenkörnern, mit Zucker gemahlenen und eingeweichten Mohnkörnern und je nach Geschmack mit Walnüssen, Rosinen und Honig zubereitet.

Bulgarien

In Bulgarien kommen auch mehrere Speisen auf den Tisch. Wichtig ist hier vor allen Dingen das es eine ungerade Zahl an Gänge gereicht wird,  traditionell entwerder7, 9 oder 13 Speisen. Auch dürfen die Speisen nicht aus tierischen Erzeugnissen sein. Es werden meist mit Bohnen gefüllte Paprika, Reis in Weinbergblättern gewickelt, Bohnensuppe und mit Kürbis gefüllte Teigblätter serviert. Am Anfang eines jeden Festmahls wird ein spezielles rundes Brot zwischen allen Familienmitgliedern aufgeteilt. In diesem Brot ist eine Münze versteckt und wer sie findet wird im nächsten Jahr immer gesund sein und viel Glück haben. Das Brot wird nicht nur unter den Familienmitgliedern aufgeteilt sondern auch für ein Stück für Gott, die Heilige Maria, das Haus oder auch das Haustier beiseite gelegt.

Wie währe es dieses Jahr statt Kartoffelsalat und Würstchen mit einem anderen Weihnachtsmenü? Alternativen gibt es ja genug!

Kiew – Unbekannte Schönheit der Ukraine

Die goldenen Kuppeln Kiews

Die Blumenstadt am Dnepr, San Francisco Osteuropas oder die Mutter aller russischen Städte sind nur einige Bezeichnungen für die ukrainische Hauptstadt Kiew. Die zu Unrecht als graue Plattenbaustadt bezeichnete ukrainische Metropole hat viele schöne Seiten. Nicht umsonst hat sich die UEFA dazu entschieden, das Finale der Fussball-Europameisterschaft 2012 in Kiew stattfinden zu lassen.

Kiew (ukrainisch Kyjiw) liegt im Norden der Ukraine am Fluss Dnepr und beherbergt 2.700.000 Einwohner. Ähnlich zu San Francisco ist auch Kiew von einen hügeligen Stadtbild geprägt. Geschuldet ist dies dem umliegenden Prydniprovska Hochland.

Das Stadtbild Kiews ist geprägt von Kirchen und Kloster. Es wird seit dem Mittelalter als das Jerusalem des Nordens bezeichnet. Vor allem die Sophienkathedrale aus dem Jahre 1037 und das Höhlenkloster von 1050 sind hier besonders erwähnenswert. Die Sophienkathedrale gilt als eines der imposantesten Bauwerke des europäischen Christentums. Seit 1990 gehört sie zum Weltkulturerbe der UNESCO. Auch das Goldene Tor von Kiew sollte auf keinem Stadtrundgang außen vor gelassen werden. 1024 fertig gestellt diente es vor allem als Haupteingang zur Stadt. Zum 1500-jährigen Bestehen wurde das goldene Tor 1982 neueröffnet.

Für Einkaufslustige bietet sich die größte Kiewer Einkaufsstraße Kreshchatyk oder das Kaufhaus TsUM an. Im Harrod’s von Kiew kann man noch heute eine typische sowjetische Atmosphäre fühlen. Reges Treiben findet auch täglich von 8-20 Uhr auf dem Bessarabsky Markt statt. Im südlichen Teil der Kreshchatyk bietet der Markt alles was das Herz begehrt.

Wer sich dem Nachtleben Kiews hingeben möchte, dem seien die Clubs „Decadence House“ oder das „Azhur“ empfohlen. Wer es im Decadence House an den rigorosen Türstehern vorbei schafft, den erwartet eine exklusive Disco mit den coolsten DJs der Stadt. Das „Azhur“ ist hier schon bodenständiger, aber nicht weniger interessant. Vor allem angemessene Preise und der Retrostil machen das „Azhur“ so interessant.

Beste Reisezeit für Kiew sind sicherlich die Sommermonate Juni – August. Hier zeigt das Thermometer durchschnittlich 19°C bis 25°C. Frostig wird es von Dezember bis Februar. Temperaturen von -5°C bis -1°C sind an der Tagesordnung. Natürlich hat Kiew auch im Winter seine Reize. Besonders die Tatsache, dass die ukrainische Hauptstadt eigentlich durchgängig mit Schnee bedeckt ist, macht Lust auf einen romantischen Spaziergang im Schnee.

Kiew wird von den großen deutschen Flughäfen Frankfurt, München und Düsseldorf direkt angeflogen. Der Flug dauert in etwa 2,5 Stunden. Vor Reiseantritt Geldwechsel nicht vergessen. In der Ukraine wird mit Griwna gezahlt.

Nützlich Informationen rund um Kiew:

Live-Webcam von earthTV

http://www.kiew-info.de

http://kiev-life.com

 

Bildquelle: allaboutravelling

Incoming search terms:

KaZantip – Wir freuen uns auf 2011

KaZantip ist gerade vorüber und schon steigt die Vorfreude auf KaZantip 2011. Das Line-up zum Festival KaZantip 2011 steht zur Zeit zwar noch nicht fest, aber auf absolute Headliner im Techno/House/Trance-Bereich kann man sich sicher jetzt schon freuen. 2009 waren Paul van Dyk, Sven Väth und Armin van Buuren mit dabei, 2010 Ricardo Villalobos, Carl Cox, Extrawelt, Guy Gerber und viele viele mehr. Gerechnet wird wieder mit mehr als 300 Dj’s aus aller Welt und mehreren tausend Party-People. Um das Warten und den langen Winter ein wenig zu versüßen, hier Impressionen aus diesem Jahr mit den Top DJ’s Armin van Buuren, Ferry Corsten, Guy Gerber, Ricardo Villalobos: [Read more…]

EM 2012 findet in Polen und der Ukraine statt

Bald ist es wieder soweit: Die Fußball-Europameisterschaft der Männer findet 2012  in Polen und der Ukraine statt. Die Austragungsorte habe ich ja bereits hier vorgestellt. Ein sportliches Großereignis, wie eine Fußballweltmeisterschaft oder Fußballeuropameisterschaft bescheren Polen und der Ukraine enorme Investitions-Kosten, aber auch eine ganze Menge Touristen. Rund eine Million Touristen würden Polen allein in der EM-Zeit besuchen, prognostizierte der Sportminister Polens, Adam Giersz. [Read more…]

Jalta – die ukrainische Stadt am schwarzen Meer

Urlauber, die in die Ukraine reisen, werden ihren Aufenthalt meist auf der Halbinsel Krim verbringen. Die Halbinsel inmitten des schwarzen Meeres bietet nicht nur wunderschöne Landschaften und ein angenehmes mediterranes Klima, sondern auch Erholung pur. So z.B. in Jalta, einem Kurort im äußersten Süden der Halbinsel, der durch sein besonderes Flair und der Lage zwischen Krimgebirge und Schwarzem Meer besticht.

Internationale Bekanntheit erreichte die kleine Stadt mit lediglich 80.000 Einwohnern durch die Konferenz von Jalta, die 1945 wenige Wochen vor Ende des zweiten Weltkrieges hier stattfand. Während der Konferenz berieten sich die Siegermächte des zweiten Weltkrieges unter Stalin, Churchill und Roosevelt über die Zukunft Deutschlands und der Welt.

Touristisch hat die „Perle der Krim“, wie Jalta auch genannt wird, einiges zu bieten. Wer sich gerne entspannt, kann dies in den zahlreichen Erholungseinrichtungen und an den Stränden am Schwarzen Meer tun, wer Kultur und Historie tanken will, kann die Paläste, orthodoxen Kirchen, Burgen und Museen in und um Jalta besuchen und in die Fußstapfen von Zar Nikolaus ll. und Stalin treten, wer lieber die Landschaft erkundet, wird die Blicke entlang der imposanten Steilküsten der Krimküste zu schätzen wissen. Hier steht auch das berühmte „Schwalbennest“, ein im 19. Jahrhundert gebautes Schlösschen im mittelalterlichen Stil, das 40 Meter über dem Meer gefährlich auf einer Klippe thront. Heute kann man in der Burg teures italienisches Essen genießen oder den atemberaubenden Blick auf die Bucht von Jalta genießen.

Jalta

Jalta

Die Anreise nach Jalta geschieht am einfachsten per Schiff oder aber mit dem Trolleybus. Da sich Jalta hinter dem Krimgebirge befindet, ist die Stadt nicht an das Eisenbahnnetz angebunden. Allerdings verfügt die Hauptstadt der Insel, Simferopol, über einen internationalen Flughafen und ist Startpunkt der längsten Trolleybuslinie der Welt, die über das Krimgebirge und Aluschta bis nach Jalta führt.

Weiterführende Informationen:

Fotos vom Schwalbennest
Die Halbinsel und ihre Perle Jalta
Reisebericht: Reise nach Jalta

Incoming search terms:

Bukowel: Skiort in der Ukraine

Kaum neigt sich der Sommer dem Ende entgegen, wird es schon wieder Zeit sich über den nächsten Winterurlaub Gedanken zu machen. Ob die Schweiz, Österreich oder doch die heimischen Gefilde, irgendwie ist es ja doch immer das Gleiche und man sehnt sich eventuell nach einer netten Abwechslung in der weißen Winterwelt.

Was jetzt noch zu einem Geheimtipp zählt, wird sich in den nächsten Jahren wohl zum Topp-Skigebiet entwickeln und ein Besuch sollte man sich keines Falls entgehen lassen. Die Rede ist von dem beschaulichen Örtchen Bukowel (manchmal auch: Bukovel) in der Ukraine. Fern ab von jeglichem Großstadtlärm und Alltagsstress liegt der kleine Ort im Gebiet der Stadt Jaremtsche und ist dem Dorf Poljanvzia zugeordnet. Inmitten der Karpaten erstreckt sich ein Skigebiet erster Klasse und lässt sowohl für die erfahrenen Wintersportler als auch für die blutigen Anfänger keine Wünsche offen.

[Read more…]