Kreuzfahrt am Schwarzen Meer Istanbul-Odessa-Krim-Sotschi Teil 1

Heute gibt es etwas besonderes, eine Kreuzfahrt durch das „Schwarze Meer“

Das schwarze Meer besitzt viele schöne Orte wie Istanbul, Constanta, Odessa, Jalta, Sotschi und Sochumi.

Eine Kreuzfahrt am schwarzen Meer beginnt in der Regel immer in Istanbul. In dieser schönen Hafenstadt die 2 Kontinente miteinander verbindet stehe viele schöne Schiffe bereit zur Abfahrt Richtung Constanta oder Odessa. Manche Schiffe fahren auch zuerst nach Sotschi oder Suchumi um danach an der Küste von Russland, der Ukraine und Rumänien entlang zu fahren. Ich bin mit letzerem gereist.

In Istanbul angekommen erwartet euch ein leckeres Frühstück. Viele Restaurants haben dort auch Dachterrassen mit einem schönen Blick auf die Stadt. Danach kann man viele Sehenswürdigkeiten besichtigen wie z.B. die Blaue Moschee.

Danach geht es mit dem Kreuzfahrtschiff in Richtung Trabzon das im Norden der Türkei liegt falls noch Zeit bleibt kann hier die schöne Altstadt besichtigt werden.

Nach ca. 5 Tagen fahrt erreicht man die schöne Stadt Sotschi in der 2014 die Olympischen Winterspiele stattfinden werden. Sotschi ist ein sehr schöner Kurort in Russland wo mittlerweile alles steht was spaß macht. Das Nachtleben ist dort auch Legendär deswegen sollte man ein paar Abstecher in Bars und Diskos machen.

Krim Schwarzes MeerWenn Sotschi hinter euch liegt erwartet euch die schöne Halbinsel Krim mit der Stadt Jalta. Hier können super schöne Stände sowie alte Burgen besichtigt werden. Wer noch etwas mehr Zeit mitbringt kann auch das Partykönigreich Kazantip besuchen.

Am 7. Tag erreicht Ihr wahrscheinlich Odessa die heimliche Hauptstadt der Ukraine mit Ihrer Altstadt. Auch dort ist es immer gut eine kleine Besichtigung zu machen.

Weitere Tage von dieser einzigartigen Kreuzfahrt erwarten euch nächste Woche.

Hierzu ein paar schöne Impressionen:

Empfehlungen zu welchen Anbieter Ihr gehen könnt findet Ihr auf dem Familien Kreuzfahrt Blog oder auf dem Kreuzfahrten Ratgeber Blog

Incoming search terms:

Krim – Urlaub auf der wunderschöne Halbinsel der Ukraine

Am südlichsten Ende der Ukraine liegt die Halbinsel Krim. Die Insel ist über die Landenge von Perekop mit dem Festland im Norden verbunden. Nach Süden ragt sie von der Ukraine aus in das Schwarze Meer, welches sie fast vollständig umgibt. Die Küstenregion ist berühmt und als Erholungsgebiet sehr beliebt. Die Einwohnerzahl beträgt etwa 2,5 Millionen. Das gesamte Gebiet der Krim ist 25.993 qkm. groß.

Landschaftlich gilt die Insel als echtes Paradies. Nirgendwo sonst in Europa gibt es eine solch große landschaftliche Vielfalt auf engstem Raum. Steil zum Meer abfallende, pinienbwachsene Karstfelsen, weinbewachsene Berge vulkanischen Ursprungs und eine traumhafe Südküste sind nur einige Facetten der wunderschönen Halbinsel.

Ein ganz besonderes Flair haben die kleinen Kurorte aus dem 19 Jahrhundert mit ihren an den Hang gebauten Häusern mit Weinranken über den Höfen und blühenden Oleander in den Vorgärten. Hier findet man auch Villen und Paläste aus der Zarenzeit.

Die weiten, romantischen Landschaften sind heute teilweise Naturschutzgebiete. Das Klima und der Boden der Krim sorgte schon immer für Reiche Erträge in der Landwirtschaft und hat einen weltbekannten Wirtschaftszweig der Krim ermöglicht: Den Weinanbau. Das Krim-Klima hat auch seit vielen Jahren den zweiten, wichtigen Wirtschaftszweig, den Tourismus gefördert. Kureinrichtungen und Sanatorien bestimmen weite Bereiche der Hoteleinrichtungen auf der Halbinsel. Das milde, mediterrane Klima sorgt für viel Sonne und ein bis zu 25°C warmes Meer. Ein Urlaub auf der Halbinsel lohnt sich also unbedingt!

Incoming search terms: