Balaton im Herbst – Mildes Klima, Weinlese und Ruhe

Am Balaton ist der Herbst die Zeit der Weinlese, der Weinfeste, Zeit für Essen, Trinken und Ruhe. Die ungarische Gastfreundschaft kann man hier, abseits der Hauptsaison, ganz besonders genießen. Wer nicht ganz empfindlich ist kann auch noch im Plattensee schwimmen – alternativ gibt es genug Sauna Angebote in der Gegend. [Read more…]

Reisetipp Ungarn: Von Budapest zum Plattensee

Eine Reise durch Ungarn ist ein kultureller Höhepunkt und auf jeden Fall einen Urlaub wert. Dabei hat man mehrere Möglichkeiten. Man kann die wunderschöne Landschaft und die malerischen Städte mit dem Auto, mit der Bahn oder auch zu Fuß bereisen.

[Read more…]

Incoming search terms:

Balaton: Mit dem Auto in den Sommerurlaub nach Ungarn

Der Balaton, oder auch Plattensee genannt, ist ein beliebtes Reiseziel der Deutschen, wenn es um den Sommerurlaub geht. Viele Balaton-Urlauber nutzen dabei die Nähe zu Deutschland und fahren mit dem eigenen Auto. Wir verraten, worauf man dabei achten sollte. [Read more…]

Incoming search terms:

Jugendreisen an den Balaton

Die ungarischen Urlaubsregionen begeistern seit nun schon mehreren Jahren eine Vielzahl von Urlaubern. Auch Jugendliche haben die Vielfalt Ungarns für sich entdeckt und verbringen vermehrt ihren Urlaub in Ungarn. Dabei zählt die Region des Balatons zu den an meistbesuchten Gebieten von ganz Ungarn. [Read more…]

Serie: Die schönsten Urlaubsregionen am Balaton – Teil 1: Balatonfüred

Nach langer Pause zeigt sich die Sonne nun wieder von ihrer besten Seite und beschert uns nach einem kalten und strengen Winter endlich wieder warme Tage: Der Sommer ist da! Und mit ihm beginnt wieder die größte Reise- und Urlaubssaison des Jahres. Somit stellt sich einem wie jedes Jahr aufs Neue die Frage: wohin in die Ferien? Klar ist, dass Urlaub auf „Balkonien“ oder im heimischen Garten zwar schön, aber eben auch nicht abwechslungsreich ist. Den Blick vom Balkon kann man auch im Herbst noch genießen und außerdem haben die Nachbarskinder jetzt Ferien und spielen lautstark im Garten nebenan. Also nichts wie raus! Wohin aber? Ballermann? Zu viele alkoholisierte Jugendliche und Kegelclubs. Nordsee? Möglicherweise schlechtes Wetter und das Meer zeigt sich auch nur im 12 Stundentakt. Karibik? Herrlicher Sandstrand, azurblaues Meer, Palmen, super Wetter. Wenn da nur die Kosten nicht wären…

Osteuropa-reisen hilft bei der Urlaubsplanung und stellt in einer dreiteiligen Serie die schönsten Urlaubsregionen am Balaton vor.

Stimmungsvoller Sonnenuntergang am Plattensee

Stimmungsvoller Sonnenuntergang am Plattensee

Den Anfang unserer Serie macht die Stadt Balatonfüred.

Geschichte und Allgemeines

Balatonfüred liegt am Nordufer des Balaton und ist neben Siófok eine der bekanntesten Städte am See. Balatonfüred blickt auf eine über 2.000 jährige Geschichte zurück: schon zur Römerzeit war die Region bewohnt, allerdings erlangte die Stadt erst richtig Bedeutung im 19. Jahrhundert, als sie zum kulturellen und gesellschaftlichen Zentrum Ungarns wurde. Viele bekannte Schriftsteller, Dichter und Politiker verbrachten ihren Sommerurlaub in der Stadt und machten diese somit weithin bekannt. Prächtige Villen und große Herrenhäuser zeugen noch heute von dieser Zeit. Generell ist in ganz Balatonfüred der Hauch der Vergangenheit überall spürbar. Alte Häuser, Wohnviertel und Parkanlagen versetzen den Besucher in die Vergangenheit zurück und geben einen Eindruck, wie die Stadt damals ausgesehen haben muss. Vor allem die Altstadt ist für jeden Besucher sehr zu empfehlen. Hier ist die Vergangenheit der Stadt am deutlichsten zu erkennen und auch zu spüren. Zahlreiche alte Häuser vermitteln das Flair vergangener Tage. Bekannt ist Balatonfüred auch für seine Kohlensäurequellen. Im 18. Jahrhundert wurde die Stadt zum Heilbad erklärt und 1971 wurde sie zur ersten Kurstadt in Ungarn. Den Quellen werden heilsame Wirkung zugeschrieben und ihr Wasser wird auch als Trinkwasser zur Behandlung diverser Leiden ausgegeben.

Eine der bekannten, heilsamen Quellen in Balatonfüred: Die Kossuth Quelle

Eine der bekannten, heilsamen Quellen in Balatonfüred: Die Kossuth Quelle

Weiterhin umgibt Balatonfüred das berühmte Balatonfüred-Csopak Weingebiet. Die gute Lage und das mediterrane Klima erzeugen einen schmackhaften, aromatischen Wein, der nicht nur bei den Einheimischen beliebt ist. Beweis dafür ist die Tatsache, dass Balatonfüred seit 1987 „internationale Stadt der Trauben und des Weines“ ist.

Aktivitäten

Wenn man Urlaub in Balatonfüred macht, ist sicherlich der See selbst der schönste Ort, seine Zeit zu verbringen. Das Wasser ist sauber und klar. Außerdem ist der Strand sehr flach und deshalb auch vor allem für Familien mit Kindern zu empfehlen. Sichere Schwimmer können versuchen die Bucht vor Balatonfüred zu durchschwimmen. Tihany liegt „nur“ 3,6 Kilometer auf dem Wasserweg entfernt. Auch anderen Sportarten kann man am See nachgehen: Kajak oder Tretboot fahren, segeln, surfen oder angeln. Hier ist für jeden Wassersportliebhaber etwas dabei.

Nicht nur für Schwimmer ist der Balaton interessant.

Nicht nur für Schwimmer ist der Balaton interessant.

Aber nicht nur auf bzw. im See gibt es etwas zu erleben. Auch an Land gibt es viel zu unternehmen: Tennis, Squash, Badminton oder Volleyball kann man ebenso nachgehen wie der Möglichkeit zu bowlen oder Minigolf zu spielen. Wer aus der Stadt hinaus möchte, kann im Umland und dem angrenzenden Weingebiet spazieren gehen. Außerdem gibt es die seit 1934 der Öffentlichkeit zugängliche Höhle „Lóczy“ zu erkunden.

Alles in allem ist Balatonfüred in jedem Fall eine Reise wert und vor allem Familien zu empfehlen, die im Urlaub Natur, Erholug aber auch gelegentliche Aktivitäten suchen.
[ad#unter-artikel]

Incoming search terms:

Balaton Sound Festival 2009

Der Frühling ist da, der Sommer kündigt sich an: Die Natur erblüht zu neuem Leben, die Menschen zieht es nach draußen um die Sonne zu genießen, zu grillen und natürlich zum feiern! Für alle Musik- und Festivalfans ist der Startschuss nun gefallen für eine weitere aufregende  Saison.

Auch der Balaton erwacht nun zu neuem (Party-) Leben. Einst noch ein Geheimtipp, ist der Plattensee schon längst ein fester Bestandteil der Party Szene. Unzählige Discos und Clubs locken jedes Jahr Tausende von Feierwütigen auf die Party-Floors.

Ein Höhepunkt ist auch in dieser Saison wieder das Balaton Sound Festival vom 9.-12. Juli. Direkt am wunderschönen Strand von Zamárdi am Südufer des Plattensees gelegen, erwartet den Besucher eine unvergessliche Atmosphäre.

Auf insgesamt fünf Bühnen wird den Besuchern ein abwechslungsreiches Programm geboten: die Palette reicht von Elektro über Indie und Avantgarde bis Reggae, sowohl von internationalen als auch ungarischen Künstlern.

Wie letztes Jahr werden auch dieses Mal wieder bis zu 250.000 Besucheraus ganz Europa erwartet. Unzählige Bars und Stände versorgen die Besucher während den vier Tagen mit Bier, Cocktails und leckerem Essen.

Das Line-Up ist wie folgt:

  • Moby
  • Kraftwerk
  • Sven Väth
  • Carl Cox
  • David Guetta
  • Richie Hawtin
  • Underworld
  • Röyksopp
  • Groove Armada

und viele mehr.

Für alle Interessierten, hier die wichtigsten Facts im Überblick:

Datum: 9.-12.07. 2009

Ort: Festivalgelände am Balaton/ 8621 Zamárdi, Ungarn

Preise: VVK.: 100 Euro (Festivalticket), 39 Euro (Tagesticket)

Campen: 4 Euro p. Person auf dem Festivalgelände

Weitere Infos gibt es auf der offiziellen Festival-Homepage.


Das Büffelreservat im Kis-Balaton

Der Kis-Balaton (kleiner Balaton) bietet Naturfreunden und Tierliebhabern einen einmaligen Einblick in die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt Ungarns. Eine besondere Attraktion befindet sich in Kápolnapuszta, an der Ostseite des Kis-Balaton: Hier liegt das einzige Büffelreservat Mitteleuropas.

Die im Reservat lebenden Büffel gehören zu den ältesten ungarischen Tierrassen. Seit mehreren hundert Jahren sind die Tiere im Karpartenbecken beheimatet und wurden im 19. Jahrhundert vorwiegend als Nutztiere verwendet. Zu dieser Zeit lag die Population in Ungarn bei knapp 100.000 Tieren. In Folge der Modernisierung der Landwirtschaft schrumpfte die Population allerdings ab, da Landmaschinen die Arbeit der Büffel übernahmen.

Die Grafenfamilie Festetics war es, welche die ersten Büffel um 1800 auf den Weiden nahe des Sumpfgebietes am Kis-Balaton ansiedelte. Auch hier dienten die Tiere zuerst als Nutz- und Arbeitstiere, verloren aber diese Aufgaben, als Traktoren und Maschinen nach Ende des Zweiten Weltkrieges die Arbeit schneller und einfacher machten. Die wenigen Tiere, die übrig blieben, wurden schon damals als Touristenattraktion gehalten. 1992 wurde die Büffelpopulation in Folge eines Tierschutz- und Zuchtprogrammes von 16 auf über 200 Tiere erhöht. Da die Weideflächen am Kis-Balaton allmählich knapp wurden, siedelte man 2007 einige Muttertiere und deren Kälber in die Pustza bei Zalavár um. Die verbleibenden knapp 100 Tiere können nun von Besuchern in ihrem natürlichen Lebensraum am Kis-Balaton beobachtet werden. Außerdem bietet das Reservat auch zahlreiche Informationen zur Geschichte der Region, welche man in dem 2002 eröffneten Ausstellungszentrum erhalten kann.

Incoming search terms:

Balaton – Übersicht

Allgemeine Informationen zum Reiseziel Balaton:

  • Größter See in Europa
  • Lage: Westungarn
  • Länge: 79 km
  • Breite:  7,8 km
  • Fläche: 594 km²

Der Balaton, im Deutschen auch Plattensee genannt, ist der größte und wärmste Binnensee in Mitteleuropa. Der See, der auch das „ungarische Meer“ genannt wird, ist eines der schönsten europäischen Urlaubsgebiete. Er ist touristisch sehr gut erschlossen und zählt zu den beliebtesten Ferienzielen in Ungarn. Aufgrund seiner angenehmen Wassertemperatur, die im Sommer zwischen 22 und 30 Grad Celsius schwankt, aber auch wegen seiner geringen Tiefe von maximal 12,4 Metern ist der Balaton gerade bei Familien mit Kindern sehr beliebt.

Doch nicht nur der See, sondern auch die reizvolle Landschaft drumherum bietet Erholung pur. So kann der sonnenhungrige Badeurlauber an den flachen Sandstränden des Südufers die Seele baumeln lassen, während am Nordufer die Weinberge des Badacsony und die Ausläufer des Bakony-Gebirges zum Wandern einladen. Auch die Städte rings um den See haben einige Sehenswürdigkeiten zu bieten, so zum Beispiel Keszthely am Westufer des Plattensees mit seinem prächtigen Barockschloss, Balatonfüred am Nordufer oder der beliebte Badeort Siófok am Ostufer. Zudem gibt es zahlreiche Heilbäder und Thermalquellen, unter anderem das weltberühmte Heilbad Héviz.

Weinbaugebiet Badacsony (Fotograf: "kertho"; www.pixelio.de)

Weinbaugebiet Badacsony (Fotograf: "kertho"; www.pixelio.de)

Generell lohnt sich ein Abstecher in das Hinterland, um dort die kleinen beschaulichen Dörfer zu erkunden oder einfach nur die unberührte Natur zu genießen. Empfehlenswert ist unter anderem der Nationalpark Kis-Balaton mit seinem einmaligen Büffelreservat.

Aber auch junge Leute kommen am Balaton auf ihre Kosten.  So bieten die vielen Badeorte rund um den See genügend Abwechslung: seien es Discos, Bars, verschiedenste Sport- und Freizeitaktivitäten, oder eines der zahlreichen Festivals – hier ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Es ist Ihr Urlaub, gestalten sie ihn ganz nach Ihren Wünschen individuell! Der Balaton hat für jeden etwas zu bieten!

Falls Sie jetzt neugierig geworden sind und bereits an einen Urlaub am Balaton denken, dann empfehlen wir Ihnen unbedingt diese Landkarte. Damit Sie bei all den Sehenswürdigkeiten auch nicht durcheinander kommen! [amazonshowcase_90ad77860e2a2aed27646fae5b753b01]

Kis-Balaton – Einmaliger Nationalpark am Plattensee

Der Kis-Balaton, oder auch Kleiner Balaton, ist Teil des Nationalparks Balaton-Oberland und gehört zum Schutzgebietssystem der Europäischen Union. Es ist insgesamt knapp 18.000 Hektar groß und mit seiner vielfältigen Flora und Fauna  ein einmaliges Gebiet in Europa. Zahlreiche, teils streng geschütze Vogel-, Fisch- und Reptilienarten leben in dem sumpfigen Gebiet, weshalb auch ein Teil des Kis-Balaton nur unter fachlichen Führungen besucht werden darf. Allerdings ist der Großteil des Gebietes frei zugänglich und für Wanderer und Naturfreunde ein interessantes Ausflugsziel.

Neben Aussichtspunkten, von denen man die Tiere in ihrer natürlichen Umgebung beobachten kann, gibt es auch Grillplätze und einen Lehrpfad über die am See heimischen Vögel.

Das Büffelreservat im Kis-Balaton ist ebenfalls eine tolle Sehenswürdigkeit und einmalig in Westeuropa.

Incoming search terms: