Spindlermühle: Skigebiete in Osteuropa

Das Skigebiet Spindlermühle in Tschechien erstreckt sich auf einer geografischen Höhenlage von 702 m über dem Meeresspiegel an seinem tiefsten Punkt bis zu 1.235 m über dem Meeresspiegel an seinem höchsten Punkt. Das Skidorf Spindlermühle (auf tschechisch: Spindleruv Mlyn) selbst liegt dabei auf etwa 740 m über dem Meeresspiegel, so dass man hier eine sehr gute Schneesicherheit vorfindet.

Wenn der Winter einmal nicht so recht in Gang kommt, werden sämtliche Pisten natürlich künstlich beschneit, weshalb in Spindlermühle im wesentlichen zwischen Weihnachten und Ostern regelmäßig mit „Ski und Rodel gut bis sehr gut“ zu rechnen ist. Relativ günstige Preise erfreuen sich dabei vor allem bei Familien einer großen Beliebtheit, so dass gemeinsamen Skiferien nichts im Wege steht.

Wer also zum Skifahren nach Spindleruv Mlyn kommt, kann sich über etwa 17 km bestens präparierter und gepflegter Pisten freuen, von denen etwa 9 km auf den leichten Schwierigkeitsgrad entfallen und auch für Kinder sowie Anfänger bestens geeignet sind. 5 km beinhalten einen mittleren Schwierigkeitsgrad und richten sich somit an fortgeschrittene Skifahrer und Skifahrerinnen, die ihr Können weiter festigen wollen und natürlich nach neuen Herausforderungen suchen. Wer sich auf den Brettern dann schon pudelwohl und sicher fühlt, darf sich an die immerhin 3 km so genannter schwarzer Pisten wagen, die den absoluten Profis vorbehalten sind und auf denen hin und wieder sogar professionelle Skifahrer trainieren.

Natürlich ist das gesamte Skigebiet bestens erschlossen. Sämtliche Pisten sind problemlos und ohne lange Wartezeiten erreichbar. Dafür sorgen insgesamt 17 Schlepplifte und 5 Sesselbahnen, die mit einem entsprechenden Skipass natürlich alle kostengünstig genutzt werden können. Wer dagegen lieber einmal einen Tag nicht Skifahren, sondern die traumhafte Winterlandschaft genießen möchte, hat natürlich auch dazu die Gelegenheit. Immerhin werden den Gästen zahlreiche Highlights geboten, so dass man sich auch bestens mit dem Trekkingrucksack bei einer geführten Winterwanderung mit anschließender Wildfütterung oder auch bei einer romantischen Schlittenfahrt erholen kann.

Übrigens, wer kein Fan von Wintersport ist kann auch die schneefreie Zeit gut dort verbringen! Ein paar hübsche Impressionen dazu gibt es hier.
Bildquelle: eigenes Bild

GD Star Rating
loading...

Sag uns deine Meinung!

*