Silvesterreisen nach Osteuropa

Silvester Feuerwerk

tm-md, flickr

Das Jahr 2010 neigt sich dem Ende zu, das bedeutet Silvester rückt näher und näher. Wie jedes Jahr stellt sich auf für mich wieder die Frage: Was mache ich eigentlich an Silvester? Eine Frage, die immer sehr emotional diskutiert wird, da jeder an einem besonderen Ort ins neue Jahr starten möchte. Um besondere Orte zu erreichen, muss man meistens reisen. Aus diesem Grund, möchte ich euch heute die interessantesten Silvesterreiseziele in Osteuropa vorstellen.

Silvesterreisen nach Polen

Heißester Tipp für die große Silvestersause in Polen ist Krakau. Auf der Openair Silvester Party tummeln sich in jedem Jahr Menschenmassen. Das Ganze findet aauf dem großen Marktplatz „Rynek“ statt. Zahlreiche polnische Künstler wie zum Beispiel Maryla Rodowicz und Krzysztof Krawczyk treten an Silvester in Krakau auf. Um 0 Uhr erwartet die Besucher, wie sollte es anders sein, ein riesiges Feuerwerk über den Dächern von Krakau. Viele Touristen aber auch Einheimische strömen mit Sicherheit auch in diesem Jahr wieder nach Krakau. Noch dürfte es freie Hotelzimmer geben. Trotzdem sollte man sich beeilen, wenn man Teil der Silvesterparty in Krakau sein möchte. Wer es nicht schafft, kann sich das bunte Treiben im polnischen TV-Sender POLSAT anschauen.

Silvesterreisen nach Tschechien

Wer das neue Jahr in Tschechien begießen will, der kommt an Prag natürlich nicht vorbei. Die Landeshauptstadt lädt mit ihrem historischen Stadtkern zu einem besonders romantischen Silvesterabend ein. Zahlreiche Buden verkaufen Glühwein, um den Leuten das Warten auf das große Feuerwerk zu verkürzen. Auch der Wenzelsplatz lädt an Silvester zum Vereilen ein. Das größte Feuerwerk Prags findet erst am Neujahrstag gegen 18 Uhr an der Moldau statt und ist sehr sehenswert. Wer Silvester tanzend verbringen will, dem seien die Prager Diskotheken Roxy, Lucerna Music Bar,  Lávka oder Sasazu empfohlen.

Silvesterreisen nach Russland

Das besondere an Russland ist, dass man erst Silvester und dann Weihnachten feiert. In Russland fällt Weihnachten nämlich auf den 6. Januar. Silvester hat dort einen wesentlich höheren Stellenwert als Weihnachten, an Silvester gibt es in Russland auch die Geschenke. Um Punkt 0 Uhr schlagen die Glocken am Kreml in Moskau das neue Jahr ein. Dann heißt es hoch die Tassen und „S nowym godom!“, das heißt so viel wie „Alles Gute zum Neuen Jahr“. Wer in Moskau am Roten Platz feiern will, muss auf Alkohol verzichten. Aufgrund von Aussschreitung in den letzten Jahren ist Alkohol verboten und die Polizeipräsenz äußerst hoch. Aber kein Problem. Die Vielzahl an Diskos, Clubs und Nachtcafés, die Moskau bietet, laden auch noch nach 0 Uhr zum großen Feiern ein. Die Hartgesottenen durchfahren einfach die verschiedenen Zeitzonen Russlands und feiern bis zu elf mal Silvester.

Silvesterreisen nach Ungarn

Ungarn ist mit seiner Hauptstadt Budapest als echter Geheimtipp für eine Silvesterreise zu empfehlen. In der „Amüsierhochburg“ Moulin Rouge kann man einer Theatervorstellung oder einem Kabarett beiwohnen.  Das jüngere Klientel tobt sich eher in den Diskotheken auf der Raday-Straße aus oder tummelt sich auf den Straßenfesten am Donau-Corso und in der Vaci-Straße. Ganz egal, wo man sich in Budapest zu Silvester aufhält. Ein Riesenfeuerwerk ist garantiert.

Ich möchte an dieser Stelle schonmal all meinen Lesern einen guten Rutsch ins neue Jahr 2011 wünschen.

GD Star Rating
loading...
Silvesterreisen nach Osteuropa, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Incoming search terms: