Burgen und Schlösser in Slowenien

Slowenien ist das Land der Burgen und Schlösser. Der Grund hierfür liegt in einer bewegten Geschichte, die durch verschiedenste Völker und Herrscher geprägt wurde, die alle ein Stückchen Land für sich beanspruchen wollten und zum Schutz Burgen und Festungen bauten. Dabei sind einige Burgen heftigen Kämpfen zum Opfer gefallen, sodass nur noch Ruinen übrig blieben, andere Burgen und Schlösser konnten erhalten bleiben und beherbergen heute Restaurants, Hotels und Museen.

Die meisten Burgen finden sich in Mittelslowenien rund um die Hauptstadt Ljubljana. Es gibt jedoch so viele Burgen, dass es den Rahmen sprengen würde, hier alle aufzuzählen. Deshalb möchte ich hier nur auf ein paar Schmuckstücke eingehen, die ein Besuch unbedingt wert sind.

[Read more…]

Incoming search terms:

Das Eishotel "Balea Lac": Ideal für Winterurlaub in Rumänien

Eishotels sind weltweit der neuste Schrei für Winterurlauber. Allen, die kälteresistent sind, empfehle ich einen Aufenthalt in einem Eishotel. Man glaubt es kaum, aber das Ganze kann äußerst gemütlich und romatisch sein. Das Eishotel „Balea Lac“ in Rumänien gilt als absoluter Geheimtipp unter den Kälteherbergen und erfreut sich schon jetzt großer Beliebtheit. [Read more…]

Incoming search terms:

Der Julianische Kalender in Russland

Achtung, Astro-Fans: Viele Teilkirchen der Orthodoxen Kirche verwenden noch immer den Julianischen Kalender. So kommt dieser in zahlreichen osteuropäische Kirchen wie der russischen, weißrussischen, ukrainischen und serbischen Kirche auch heute noch zum Einsatz. Die kirchlichen Feiertage orientieren sich daher nicht am sonst gültigen Gregorianischen Kalender. Dies ist der Grund dafür, weshalb man in Russland erst im Januar Weihnachten feiert. Durch die Verschiebung zwischen den beiden Kalendern liegt Weihnachten nämlich am 7. Januar und nicht mehr vor Silvester. [Read more…]

Entspannung pur! Urlaub auf dem Land in Polen, Tschechien und Ungarn

Urlaub auf dem Lande. Ein Traum, den jeder gerne lebt. Sich zurückziehen in die schöne Natur, die Seele baumeln lassen und Eintauchen in den Alltag auf einem Bauernhof. Einmal so leben wie bei „Bauer sucht Frau“. Natürlich eignet sich auch Osteuropa perfekt für Urlaub auf dem Land. [Read more…]

Incoming search terms:

Aktivurlaub in Polen: Masurische Seenplatte

Wer Polen gerne mit dem Rad erkunden möchte, dem sei Masuren ans Herz gelegt. Die Region, im ehemaligen Ostpreußen gelegen, bietet flache Landschaften und zahlreiche Seen. Die Masurische Seenplatte ist ein ideales Umfeld für ausgedehnte Fahrrad- oder Wandertouren. Auch Segel- und Reitfreunde sind in Masuren gut aufgehoben. [Read more…]

Incoming search terms:

Mit dem Rad von Prag nach Dresden

Der Sommer ist vorbei. Wenn ich hier aus dem Fenster schaue, sehne ich mich nach dem Frühling und die kommende Fahrradsaison. Osteuropa bietet sich als Ziel für Radreisen gerade durch sein Klima, die vielen Flüsse und Sehenswürdigkeiten geradezu an. Über den Winter möchte ich mich vermehrt mit Radreisen in Osteuropa befassen. Ich hoffe natürlich, ich wecke damit Ihr Interesse an Radtouren in Osteuropa! [Read more…]

Incoming search terms:

Wo liegt eigentlich Transdanubien / Pannonien?

Der Name Transdanubien entstammt dem lateinischen Sprachgebrauch und bedeutet übersetzt in etwa soviel wie „jenseits der Donau (gelegen)“. Gemeint ist hier vor allem das ungarische Gebiet, das westlich und südlich der Donau liegt. Dieses wird nach wie vor in die drei Regionen Südtransdanubien, Westtransdanubien und Mitteltransdanubien unterteilt.

Ebenso zu diesem Gebiet zählt der rechtsseitig der Donau liegende Bereich des sogenannten Komitats Pest. Somit werden also die insgesamt neun ungarischen Komitate Zala, Baranya, Vas, Tolna, Veszprém, Fejér, Györ-Moson-Sopron, Somogy und Komárom-Esztergom als Transdanubien bezeichnet. Dabei ist in Ungarn selbst für dieses Gebiet aber der Name Dunántúl gebräuchlich. In Hinsicht auf das Gebiet Österreichs und die österreichische Interpretation rechnet man aber auch die Gemeindebezirke Floridsdorf und Donaustadt, die links neben der Donau liegen zum Gebiet des Transdanubien.

[Read more…]

Incoming search terms:

Kampfflugzeug-Fliegen in Nischnii Nowgorod

Fliegen in einem Kampfflugzeug ist sicher eines der aufregendsten Action-Abenteuer, die man als Tourist buchen kann. Die Jeflüge sind in verschiedenen Modellen des russischen Kampfflugzeuges „Mikojan Gurewitsch“, kurz MIG genannt, buchbar. Die mehrtägigen Pauschal-Trips beinhalten in der Regel Flug, Hotel, eine ärztliche Untersuchung, sowie Einweisung und Briefing mit dem Piloten und Dolmetscher.

MIG-29 der deutschen Flotte im Flug

Jagdflugzeug MIG-29 Fulcrum

Das SOKOL Airfield, eine Militärbasis in Nischnii Nowgorod wird Start- und Zielflughafen des atemberaubenden Jetfluges in Überschallgeschwindigkeit sein. Nach Erledigung aller Formalitäten erhält der Tourist eine Zutrittsgenehmigung für die Airbase. Vor Ort erfolgt eine medizinische Voruntersuchung durch einen Fliegerarzt, um festzustellen, dass der Tourist auch Flugtauglich ist. Im Briefing mit einem erfahrenen russischen Jetpiloten werden Dauer, Geschwindigkeit und Manöver des Fluges besprochen und festgelegt. Je nach belieben werden Rollen, Immelman, Loopings, Split-S, Steigen und beschleunigendes senkrechtes Steigen, Tauchen und senkrechtesTauchen, Kurven, sowie Tail-Slide während des Fluges durchgeführt. Ein Highlight ist der Flug mit der MIG-31, dem Jagdflugzeug, das bis in 25Km Höhe in den „Edge of Space“ also den Rand des Weltalls vordringt. Ausrüstung wie Overall, Sauerstoffmaske, Höhenfluganzug und Helm werden selbstverständlich zur Verfügung gestellt. Vorraussetzung für einen Mig-Flug ist eine ärtzliche Unbedenklichkeitsbescheinigung, allgemeine gute Konstitution und Gesundheit, sowie eine Auslandskrankenversicherung und ein gültiger Paß. Auch unter 18-jährige dürfen mitfliegen, jedoch wird hier eine Unterschrift des Erziehungsberechtigten benötigt.

Weitere Informationen:

http://www.jochen-schweizer.de/geschenke/mig,default,pd.html

http://www.spacetourism.de/W-jetflight-ST-russia.html

 

Bildquelle: Wikipedia

Incoming search terms:

In Moskau wird die erste Marsmission simuliert

Moskau wird zum Spielort der ersten simulierten Marsmission. In der russischen Hauptstadt wird seit letzter Woche die lange Reise zum roten Planeten simuliert, um wichtige Erkenntnisse für eine bemannte Mission zum Mars zu sammeln. Die Simulation des Fluges zum Mars wurde von der europäischen Weltraumagentur (ESA) initiiert und soll bis Ende November 2011 andauern.

Der Mars ist der Planet, der unserer Erde am nächsten liegt. Er ist etwa halb so groß wie die Erde und zählt zu den terrestrischen und damit zu den erdenähnlichen Planeten, was eine Forschungsmission zum Mars so interessant macht. [Read more…]

Belogradchik Felsen: einfach erstaunlich!

Die Belogradchik Felsen sind eine Gruppe bizarrer Felsformationen aus Sandstein und Kalkstein, die eine Höhe von bis zu 200 m erreichen. Sie bilden ein Band, das 30 km lang und bis zu 3 km breit ist und befinden sich nördlich von den westlichen Hängen des Stara Planina, in der Nähe der Stadt Belogradchik in Bulgarien. Die Formationen sind ein Produkt der Erosion.

Diese sehr schönen und einzigartigen Felsen erinnern an Figuren von Menschen und Tieren. Die Legende besagt, dass sie gute Menschen waren, die von einem gemeinen Zauberer verzaubert wurden. Sie sind auch als die „Bulgarischen Stonehenge“ bekannt.

Die Belogradchik Felsen sind Teilnehmer im Wettbewerb für Die Neuen Sieben Wunder der Welt und sind zur Zeit auf Platz zwei. Sie können sie hier unterstützen.

Incoming search terms: