Novalja

Die Schlagworte Novalja, Zrce, Rovinj und Kazantip gehören seit einigen Jahren zum festen Wortschatz feierwütiger junger Partytouristen, die in Kroatien auf die Suche nach Sex, Drugs und Rock’n Roll gehen. Nachdem ich bereits über Kazantip (siehe auch: Kazantip 2011), Rovinj und Zrce berichtet habe, möchte ich heute einmal die beliebte Stadt Novalja vorstellen.

Novalja befindet sich auf der Insel Pag vor der kroatischen Küste und erstreckt sich über eine flächenmäßige Ausdehnung von etwas mehr als 93 km2. Damit ist sie gleichzeitig die zweitgrößte Stadt der Insel und ein beliebtes Ziel für in- und ausländische Touristen, die in Novalja ihren Urlaub verbringen. Das verwundert nicht, denn die interessante Stadt bietet für jeden Geschmack das richtige Highlight. Hier können Gäste morgens auf den Terrassen gut geführter Hotels oder in kleinen Bistros und Straßencafés frühstücken und in aller Ruhe den Tag planen. Ob es einen dann an den Strand oder doch lieber zum Sightseeing zieht, muss jeder selbst für sich entscheiden, bevor man am Abend dann die Partyszene von Novalja unsicher macht, Discos besucht oder in kuscheligen Bars bis zum Morgengrauen mit neuen oder alten Freunden redet. Natürlich kann man in Novalja aber auch sehr gut essen gehen, denn gerade die gemütlichen Fischrestaurants laden förmlich dazu ein, die leckere kroatische Küche zu probieren. Frischer Fisch und Meeresfrüchte dürfen dabei natürlich ebenso wenig fehlen wie leckeres Eis oder Obstsalat aus frischen Früchten als Dessert.

Eine bestimmte Reisezeit gibt es natürlich nicht, allerdings sollten windempfindliche Personen sich hier etwas vor dem Bora – einem starken Wind vom Meer – in Acht nehmen. Ansonsten ist Kroatien für sein angenehmes Klima und beste Bademöglichkeiten bekannt. Dabei lohnt es sich natürlich auf ausgedehnten Wanderungen oder Spaziergängen die Insel Pag auch rund um die Novalja zu erkunden. Wer dabei den ganzen Tag am Meer verbringen möchte, sollte sich im Hotel ein Picknick einpacken lassen und wird sich dann wie Gott in Frankreich oder eben in Kroatien fühlen. Natürlich sollte man sich aber auch die bautechnischen Sehenswürdigkeiten der Stadt selbst nicht entgehen lassen, zu denen unter anderem das Aquädukt aus dem 1. Jahrhundert nach Ch. sowie drei sehr interessante und sehenswerte frühchristliche Basiliken aus dem 4. Jahrhundert gehören.

Wer mehr von den Partyqualitäten Novaljas erfahren möchte, surfe bitte weiter zum Kroatien Blog oder zum Blog von Holidaycheck.

GD Star Rating
loading...