Mit dem Auto quer durch Osteuropa – Städtereise der besonderen Art

Ein typisches Problem in vielen Urlauben ist die mangelnde Mobilität. Solange man sich in der Hotelanlage oder am Strand aufhält, spielt dies auch gar keine Rolle, aber sobald man etwas vom Land sehen möchte, auch wenn es nur die nächstgelegene Stadt ist, ist man auf ein Fortbewegungsmittel angewiesen.

Leider gibt es in vielen Fällen in den jeweiligen Ländern aber nicht ein flächendeckendes Nahverkehrsnetz und Taxifahrten sind auch nicht immer optimal. Eine sehr gute Alternative ist es deshalb, mit dem Auto ins Urlaubsland zu reisen, vorausgesetzt natürlich, dies ist ohne Probleme möglich bzw. würde keine Wochen in Anspruch nehmen.

Osteuropa ist eine Beispielregion, in die man unbeschwert und leicht mit dem Auto fahren kann bzw. die man mit dem Auto durchqueren kann. Denn anders als vor einigen Jahrzehnten sind die Länder nun sehr gut mit dem Auto zu erreichen und die Straßen in den meisten Regionen sehr gut ausgebaut. Dies gilt natürlich vor allem für die klassischen Ferienregionen, zum Beispiel in Ungarn oder Kroatien. Egal ob Sie vielleicht mit einem VW Jahreswagen nach Osteuropa fahren, sich für einen Campingwagen entscheiden oder auch mit dem Motorrad die Strecke zurücklegen wollen, die Fahrt ist keineswegs eintönig und bringt sie zu vielen interessanten Sehenswürdigkeiten und Städten.

Eine mögliche und interessante Route von Deutschland mit dem Auto durch Osteuropa könnte zum Beispiel so aussehen:

Erste Station: Prag

Zunächst geht es in die sehr schöne Hauptstadt von Tschechien. In Prags Innenstadt gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bestaunen, wie zum Beispiel die Karlsbrücke oder die Prager Burg.

Zweite Station: Wien

Von einer Hauptstadt zur nächsten: Wien ist vor allem für seine gemütlichen Kaffeehäuser, der berühmten Sachertorte oder auch dem Wiener Prater bekannt.

Dritte Station: Budapest

Von Österreich geht es nun weiter Richtung Süd-Osten. Das nächste Ziel ist Budapest, die Hauptstadt von Ungarn. Direkt an der Donau gelegen bietet die Stadt nicht nur ein herrliches Stadtbild, sonder auch viele Bars, Restaurants und kulturelle Sehenswürdigkeiten.

Vierte Station: Zadar

Weiter geht die Fahrt von Budapest Richtung Süd-Westen. Das Ziel ist Zadar in Kroatien. Dies ist die letzte Station der Fahrt, den Rest des Urlaubs kann man nun entspannt an der Adria verbingen, bevor man die Heimreise auf gleichem Weg oder einer anderen Route antritt.

Bildquelle: Michael Panse | flickr, CC BY ND 2.0

GD Star Rating
loading...
Mit dem Auto quer durch Osteuropa - Städtereise der besonderen Art, 1.0 out of 5 based on 1 rating

Incoming search terms:

Sag uns deine Meinung!

*