Lettlands Sehenswürdigkeiten: Tipps für Kulturbegeisterte

Eine Reise nach Lettland lohnt sich, denn das Land an der Ostsee ist nicht weit von Deutschland entfernt. Im Norden grenzt Estland, im Süden Litauen, im Osten Russland und im Südosten Weißrussland an das kleine Land, das nordeuropäisch beeinflusst ist. In Lettland befinden sich mehrere größere Städte, die einen Besuch wert sind. Die Hauptstadt des Landes ist Riga, an der Rigaer Bucht, einem Teil der Ostsee, gelegen.

Sehenswürdigkeiten in Riga

Viele alte Städte in Lettland, natürlich auch die Hauptstadt Riga, weisen typische Einflüsse aus der Zeit der Hanse auf. Ab Düsseldorf und Berlin bringen Dich Riga – Flüge in die größte baltische Stadt. Ein sehr schönes Panorama bietet die Altstadt von Riga, am Unterlauf der Düna gelegen. Das Zentrum der Altstadt bildet der Marktplatz mit dem schönen Rathaus und dem Schwarzhäupterhaus, das als Versammlungsort diente und vor dem sich eine Rolandstatue befindet. Der Dom stammt bereits aus dem 13. Jahrhundert, ergänzt wurde er im 14. und 15. Jahrhundert. Der Turm des Domes wurde mehrfach zerstört und hat eine Höhe von 90 Metern. Weitere bedeutende Kirchen in Riga sind die Petrikirche, die erstmals im Jahre 1209 erwähnt wurde, sowie die Jakobskirche mit einem 80 Meter hohen Turm, die im Jahre 1225 erstmals erwähnt wurde. Das Rigaer Schloss, mit dessen Bau im Jahre 1330 begonnen wurde, kann von innen nicht besichtigt werden, da es Sitz des Staatspräsidenten ist. Weitere Sehenswürdigkeiten in der Altstadt von Riga sind

  • Pulverturm
  • Rigaer Börse
  • Konventhof
  • Schwedentor
  • Dannensternhaus.

Das Gebäudeensemble der Drei Brüder weist typische Treppengiebel auf und besteht aus drei aneinander gereihten Gebäuden.

Viele Häuser in der Neustadt von Rigaverfügen über Jugendstilfassaden, das höchste Gebäude in Riga ist der Fernsehturm mit einer Höhe von 368,5 Metern. Für Kulturbegeisterte werden die Museen und Theater interessant sein, vor einer Reise kann man einen Reisebericht über Lettlands Hauptstadt Riga lesen.

 

Weitere Sehenswürdigkeiten in Lettland

Als „Versailles der Ostsee“ wird das Schloss Rundale bei Bauska bezeichnet, eine weitläufige Anlage aus dem 18. Jahrhundert. Direkt in Bauska befindet sich die Festung Bauska, die im 15. Jahrhundert für den Deutschen Orden errichtet wurde. Auf keinen Fall sollte man die Pfahlbautensiedlung im See Araisi vergessen, die aus dem 9. Jahrhundert stammt. In der Nähe der Stadt Sigulda befindet sich das Gauja-Tal mit Höhlen, in denen Wandmalereien besichtigt werden können. Ebenso sind dort Burgen und der Gauja-Nationalpark zu besichtigen.

Photo: CC BY-SA 2.0 by Timo Tervo /flickr.com

GD Star Rating
loading...

Incoming search terms:

Sag uns deine Meinung!

*