Kap Kaliakra – einer der schönsten Plätze am Schwarzen Meer

Das Kap Kaliakra ist das bekannteste Kap Bulgariens. Es liegt an der nördlichen bulgarischen Schwarzmeerküste in der Region Dobrudscha, etwa 30 Kilometer nördlich von Baltschik. Sein Name, den das Kap bereits im Mittelalter erhielt, bedeutet übersetzt „schönes Kap“, und tatsächlich ist das wild-romantisch zerklüftete Kap einer der schönsten Plätze am Schwarzen Meer. Auf der schmalen, felsigen Halbinsel mit der 70 Meter hohen Steilküste, die wie ein Keil ins Meer ragt, wurde im 14. Jahrhundert eine Festung errichtet, von der noch heute Spuren zu sehen sind. Das beliebte Ausflugsziel, um das sich viele Legenden ranken, verfügt über mehrere Höhlen, von denen einige zu Museen ausgebaut wurden. Der im Jahre 1901 errichtete Leuchtturm des Kaps ist heute leider nicht mehr zugänglich.

Am Kap befindet sich ein gemütliches Restaurant mit großer Panorama-Terrasse. Vom Kap aus hat man eine wunderschöne Aussicht und man kann Meeresvögel und Delfine beobachten. In einigen Höhlen der Kawernen haben sich Robbenkolonien angesiedelt. Im Norden grenzt das Kap unmittelbar an Naturreservate mit vielen seltenen Tier- und Pflanzenarten. Dort gibt es unter anderem den Adlerbussard zu bestaunen. Der Besuch des Kaps kostet für Erwachsene 3 Leva (etwa 1,50 Euro).

GD Star Rating
a WordPress rating system