Giorgio Armani will Luxushotel im russischen Stawropol bauen

Luxushotels gibt es nicht wenige auf der Welt. An edlen Plätzen wie Dubai oder Monaco spriessen sie wie Pilze aus dem Boden. Doch was bitte soll ein Luxushotel von Armani im russischen Nordkaukasus? Wenn es nach dem Modeschöpfer geht, wird im russischen Stawropol bald für einen dreistelligen Millionenbetrag ein schmuckes Armanihotel entstehen.

Die Baukosten belaufen sich der Zeitung Kommersant zufolge auf 150 Millionen Dollar. Für eine Übernachtung im Armani-Tempel, wird man 1450 Euro berappen müssen. Ganze 100 Zimmer werden zur Verfügung stehen. Anfang März will Armani das Projekt auf der Immobilienmesse Mipim in Cannes der Öffentlichkeit präsentieren. Es soll das zweite Luxushotel der Nobelmarke werden. Das erste befindet sich im höchsten Turm der Welt, dem Burj Khalifa in Dubai.

Bleibt die Frage, wieso ausgerechnet im Nordkaukasus solch ein Hotel entstehen soll. Nun, die russische Regierung will die krisengebeutelte Region touristisch neu erschließen. Präsident Medwedew wirbt händeringend um Investoren für die Region. Vor allem Skigebiete sollen massenhaft im Nordkaukasus entstehen.

GD Star Rating
loading...