FIFA WM 2018 in Russland: Die ersten Infos

Die 21. Fussball-Weltmeisterschaft wird in Russland stattfinden. Das wurde bereits am 2. Dezember letzten Jahres von der FIFA in Zürich entschieden. Etwas überraschend ging die WM an das größte Land der Welt. Viele hatten mit einem Erfolg von England gerechnet. Die englische WM-Bewerbung galt als großer Favorit. Jetzt ist es aber glücklicherweise Russland geworden. Anlass für mich, einmal die ersten Infos über die WM zusammenzutragen.

Aufgrund des Rotationsverfahrens bewarben sich für die WM 2018 ausschließlich europäische Kandidaten als Ausrichter. Neben Russland waren dies England, sowie die Doppelbewerbungen Niederlande/Belgien und Spanien/Portugal. Um den Ausrichter zu ermitteln führt die FIFA eine interne Wahl durch, die mit einer absoluten Mehrheit von 12 aus 22 Stimmen gewonnen werden muss. Im ersten Durchgang kam Russland auf 9 Stimmen, Spanien Portugal auf 7, Niederlande/Belgien auf 4 und England auf 2. Der Bewerber mit den wenigsten Stimmen (England) schied aus und bereits im zweiten Durchgang konnte Russland mit 13 Stimmen die Wahl gewinnen.

Wm 2018 Qualifikation

32 Mannschaften werden im Sommer 2018 nach Russland reisen. Gastgeber Russland ist natürlich automatisch qualifiziert. Alle anderen müssen sich ihren Startplatz wie gewohnt über ein Qualifikationsturnier sichern. Die WM wird am 8. Juni 2018 eröffnet. Das Finale steigt am 8. Juli 2018. Es werden 64 Spiele ausgetragen.

Austragungsorte der WM 2018 in Russland

Ganze 14 Städte werden als Austragungsorte für die WM 2018 zur Verfügung stehen. Da Moskau 3 Stadien zur Verfügung stellt wird die WM 2018 in 16 Stadien ausgespielt. Das Olympiastadion Luschniki in Moskau wird sowohl das Eröffnungsspiel, als auch das Finale ausrichten. Hier eine Übersicht über alle WM-Stadien:

Kaliningrad: Neubau mit 45.000 Sitzplätzen

St. Petersburg: Gazprom Arena mit 70.000 Sitzplätzen

Moskau: Olympiastadio Luschniki wird renoviert und bietet danach 89.000 Sitzplätze/ Dinamo Stadion wird renoviert und bietet danach 37.000 Sitzplätze / Spartak Stadion mit 47.000 Sitzplätzen

Oblast Moskau: Neubau mit 44.000 Sitzplätzen

Kasan: Neubau mit 45.000 Sitzplätzen

Nischni Nowgorod: Neubau mit 45.000 Sitzplätzen

Jaroslawl: Neubau mit 44.000 Sitzplätzen

Samara: Neubau mit 44.000 Sitzplätzen

Wolgograd: Neubau mit 45.000 Sitzplätzen

Saransk: Neubau mit 45.000 Sitzplätzen

Krasnodar: Neubau mit 50.000 Sitzplätzen

Rostow am Don: Neubau mit 44.000 Sitzplätzen

Sotschi: Olympiastadion mir 44.000 Sitzplätzen

Jekaterinburg: Zentralstadion wird renoviert und bietet danach 44.000 Sitzplätze

GD Star Rating
loading...