Die Eishockey WM lockt: Auf zur Städtereise nach Bratislava und Košice

Die Eishockey WM findet in diesem Jahr in der Slowakei statt. Das ist doch mal was. Da lasse ich mir es natürlich nicht nehmen, euch mal näher über die Spielorte Bratislava und Košice zu informieren. Mein Tipp: Nicht nur in den Eishockey-Hallen rumhängen – Lasst euch die schönen Seiten der Slowakei auf keinen Fall entgehen.

Die Eishockey WM findet vom 29. April bis 15. Mai 2011 in Bratislava und Košice in der Slowakei statt. Ich empfehle euch auf jedenfall am 15. Mai zum Finale in Bratislava zu sein. Dann wird die Stimmung in der slowakischen Hauptstadt sicher super sein. Als Reisedauer empfiehlt sich eine Woche, wenn man noch Košice besichtigen möchte. Die beiden Städte liegen knapp 400km auseinander.

Bratislava hat knapp 500.000 Einwohner und liegt im Westen der Slowakei, unweit der Grenze zu Österreich. Es ist sowohl mit dem Auto, als auch mit dem Flugzeug gut zu erreichen. Wer Bratislava besichtigt, sollte folgende Sehenswürdigkeiten auf seiner Route haben:

Die Altstadt: Sehr gemütliche und liebevolle Altstadt. Sie ist komplett verkehrsfrei und lädt somit zum entspannten Flanieren ein. Besonders schön ist es zur Nachmittagszeit, wenn man in einem der Straßencafés eine Pause einlegen kann.

Die Burg Bratislava: Das beeindruckendste Gebäude der Stadt hat schon mehrere Tausend Jahre auf dem Buckel. Einige male restauriert, bietet es heute ein historisches Museum. Panoramafreunden bietet sich am Kriegsdenkmal Slavín unweit der Burg ein wunderbarer Blick über ganz Bratislava.

Die Museen Bratislavas: Die slowakische Hauptstadt hat ebenfalls einige interessante Museen zu bieten. Neben der beeindruckenden Kunstgalerie, laden vor allem das Uhrenmuseum und das pharmazeutische Museum zu einem Besuch ein.

Košice liegt mit seinen knapp 250.000 Einwohnern im Osten der Slowakei und ist die zweitgrößte Stadt des Landes. Für das Jahr 2013 ist Košice zur Kulturhauptstadt Europas ernannt worden. Folgende Sehenswürdigkeiten Košices sollte man sich nicht entgehen lassen:

Der Elisabethen Dom: Die Kirche aus dem 15. Jahrhundert ist die größte Kirche der Slowakei. Die fünfschiffige Kirche lädt in ihrem Inneren zum Besichtigen zahlreicher Schätze und Skulpturen ein.

Der Urban Turm: Im 14. Jahrhundert errichtet, gilt der Urban Turm heute als Nationaldenkmal der Slowakei. 1966 durch ein Feuer nahezu komplett zerstört, wurde der Urban Turm wieder aufgebaut und bietet heute ein beeindruckendes Glockenspiel.

Das Slowakische Technikmuseum: Das einzige Museum in der Slowakei, dass sich mit Geschichte in Wissenschaft und Technik des Landes befasst. Es bietet ein Planetarium und zahlreiche beeindruckende Exponate zum bestaunen.

Bei all den interessanten Locations, bleibt kaum noch Zeit für Eishockey. Trotzdem solltet ihr die Zeit nutzen und euch 1-2 Spiele live anschauen. Vor allem, wenn Gastgeber Slowakei über das Eis gleitet, dürfte die Stimmung in den Hallen überkochen. Ein Spielplan zu Eishockey WM 2011 in der Slowakei gibt es hier.

GD Star Rating
loading...