Danzig, die Hafenstadt an der Ostsee

Danzig (auf polnisch: Gdańsk) liegt im Norden Polens westlich der Weichselmündung und damit in unmittelbarer Nähe zur Ostsee. Danzig hat eine bewegte Geschichte, die durch seine Bewohner aus Deutschland, Polen und der Kaschubei sowie die zwei Weltkriege und den kalten Krieg geprägt wurde. Noch heute lebt eine deutsche Minderheit in Danzig, die sich nach dem zweiten Weltkrieg nicht vertreiben lassen wollte. Insgesamt beheimatet Danzig mehr als 450.000 Einwohner. Von Danzig aus wurde Anfang der 80er Jahre die Widerstandsbewegung Solidarność organisiert, die 1990 mit der Wahl ihres Vorsitzenden Lech Wałęsas zum Staatspräsidenten das Ende der kommunistischen Herrschaft und den Zusammenbruch der Sowjetunion zur Folge hatte.

danzig-altstadt
Aufgrund seiner unmittelbaren Nähe zu den Städten Zoppot (Sopot) und Gdingen (Gdynia) ist Danzig auch unter dem Titel Dreistadt (Trojmiasto) bekannt. Danzig ist heute eine beliebte Ferienregion. Jährlich kommen etwa 1,5 Millionen Touristen in die Hafenstadt, die sich von der Geschichte, Architektur und Kultur von Danzig beeindrucken lassen. Besonders im Frühling eignet sich Danzig für einen Städteurlaub. Dann nämlich erwacht die zauberhafte Altstadt mit seinen bunten Fassaden, gepflasterten Straßen und zahlreichen Pubs und Restaurants zu neuem Leben. Und auch der sogenannten Rechtstadt sollte man unbedingt einen Besuch abstatten. Hier kann man durch prächtige Stadttore und Gassen bis ans Ufer der Mottlau schlendern, von einen die zahlreichen Ausflugsschiffe auf eine Bootstour einladen. Wer lieber am Strand die Seele baumeln lässt, der ist in Zapott gut aufgehoben. Besonders im Sommer füllen sich die langen Sandstrände mit Touristen aus ganz Europa. Übrigens ist Danzig eine der Städte, in denen 2012 zur Europameisterschaft wieder der Ball rollt.

Danzig erreicht man am besten mit dem Auto über die Europastraße E 28. Etwa 380 km lang ist die Strecke von der deutsch-polnischen Grenze in Pomellen/Kolbaskowo bis Danzig. Man kann jedoch auch mit der Bahn z.B. von Berlin aus anreisen. Der Bahnhof befindet sich nur 10 Minuten vom historischen Stadtkern entfernt. Noch schneller und bequemer geht die Anreise mit dem Flugzeug. Mittlerweile fliegen auch einige Billigflieger nach Danzig. Mit Wizzair kommt man direkt von Köln, Hamburg-Lübeck oder Dortmund nach Danzig, LOT fliegt von Frankfurt und Hamburg, Ryanair von Frankfurt-Hahn und Bremen, Air Berlin von Berlin und die Lufthansa von München zum Lech Walesa-Flughafen in Danzig. Ein Shuttelbus bringt die Passagiere regelmäßig vom Flughafen in die Danziger Innenstadt.

GD Star Rating
loading...

Incoming search terms:

Trackbacks

  1. […] allem die vielen Städtereisen locken die Touristen. In Osteuropa tun sich hier die Städte Danzig und St. Petersburg hervor. Es gibt dort einfach viel zu sehen. Wir schaffen Überblick über die […]

  2. […] liegt im Norden Polens westlich der Weichselmündung und damit in unmittelbarer Nähe zur Ostsee (Artikel zu Danzig). Ein wenig außerhalb von Danzig oder auf der Landzunge nördlich von Danzig lässt es sich […]