Adria – Übersicht

Das Adriatische Meer ist von Nordwest bis Südost 820 Kilometer lang und durchschnittlich 160 km breit. Es bedeckt eine Fläche von 132.000 Quadratkilometern und ist im Nordbecken durchschnittlich zwischen 40 und 200 Meter tief. Der südliche Teil ist bedeutend tiefer und erreicht zwischen Durrës und Bari mit 1.260 Metern seine größte Tiefe. Den südlichen Abschluss des Meeres bildet die Straße von Otranto. Sein Salzgehalt beträgt im Mündungsgebiet der großen Flüsse etwa 2,5 % (Oberflächenwasser) und nimmt nach Süden bis 3,9 % zu.

Südlich von Shkodra in Albanien erstreckt sich entlang der Küste des Drin-Golfs und auch weiter südlich ein breites Tiefland mit vielen, teils unberührten Sandstränden. Bei vielen Flussmündungen haben sich langgestreckte Lagunen gebildet. Bei Vlora endet die Adriaküste, südlich der Stadt fängt die Albanische Riviera entlang des Ionischen Meeres an.

Klima:

Das Klima ist durch sehr warme, regenarme und trockene Sommer und milde, zum Teil regenreiche und feuchte Winter gekennzeichnet. Im Sommer herrschen beständige, schwach windige Wetterlagen vor. Im Winter steht das Adriagebiet unter dem Einfluss von Tiefdruckgebieten aus dem Atlantik.

 

Strände:

Einen schönen Badeurlaub kann man an der Adria fast überall genießen. Besonders sehenswert sind die kroatischen Küstenregionen Istrien und Dalmatien mit ihren Städten Dubrovnik, Split, Rovinj, Porec, Pula, Sibenik, Trogir, Zadar und Opatija. Die schönsten Strände in Montenegro gibt es bei Budva, Ulcinj und Herceg Novi, in Bosnien-Herzegowina reizt vor allem die Stadt Neum. Für einen Strandurlaub in Slowenien empfehlen sich die Küstenstädte Portorož, Izola, Koper und Piran, in Albanien die Orte Durrës, Vlora, Kavaja, Velipoja und Shëngjin.

Inseln:

Wen es eher auf eine beschauliche Insel anstatt auf das Festland zieht, kann aus nahezu unzähligen Inselparadiesen mit Traumstränden wählen. Allein Kroatien verfügt über mehr als Tausend kleine Inseln. Bewohnt sind davon jedoch lediglich 47. Touristisch erschlossen und empfehlenswert für Ihren Badeurlaub sind vor allem die Inseln Dugi Otok, Krk, Hvar, Cres, Rab, Jabuka, Lastovo, Lopud, Ilovik, Ist, Premuda, Pag, Vis, Olib, Unije und Susak. In Montenegro reizen vor allem die Inseln Sveti Stefan, Sveti Nikola, Sveti Dorde sowie die Gruppe kleinerer Inseln in der Bucht von Kotor (dort insbesondere Mamula und Ostrvo Cvijeca, die auch „Insel der Blumen“ genannt wird).

Zur Einstimmung auf Ihren Adria-Urlaub können Sie sich dieses Video anschauen, das stimmungsvoll die verschiedenen Seiten der Adria zeigt: Strände, unberührte Natur, idyllische Landschaften, prächtige Architektur, mediterranes Flair, ein großartiges kulturelles Angebot, zahlreiche Freizeitmöglichkeiten, verträumte Küstenstädtchen und fantastisches Wetter! Die Adria bietet für jeden etwas!

GD Star Rating
loading...

Comments

  1. dein bericht reizt zum urlauben an der adria.

    GD Star Rating
    loading...
  2. dein bericht reizt zum urlauben an der adria.

    GD Star Rating
    loading...